Termine

07.01.2023 Ur-Sonntag | Vollmond
Kalender
Der Mond und die keltischen Monate

VOLLMOND

Es beginnt die dunkle Monatshälfte
Die dunkle Monatshälfte ist die des abnehmenden Mondes. Sie ist die ungünstige und abbauende Hälfte des Monats, denn die Energie zieht sich zurück. Sie beginnt mit dem Tag nach Vollmond.

Günstig in der dunklen Monatshälfte

  • Dinge zu tun, die 'abnehmen sollen', zum Beispiel eine schlechte Gewohnheit abgewöhnen Diät
  • Eine Wohnung auflösen
  • Kündigen
  • Beziehungen beenden
  • Dinge, welche hinderlich sind, aus dem Leben verbannen
  • Streitigkeiten begraben
  • Aussaatzeit für Wurzel- Pflanzen
  • Schlachtung, jetzt hält sich das Fleisch länger

Vertiefende Informationen zu unserem Keltischen Kalender von DRUVIDES findest du auf der Weltnetzseite -> https://druvides.de/der-druvides-kalender/

19.01.2023 Ur-Freitag
Kalender
Der Mond und die keltischen Monate

Vertiefende Informationen zu unserem Keltischen Kalender von DRUVIDES findest du auf der Weltnetzseite -> https://druvides.de/der-druvides-kalender/

20.01.2023 Ur-Samstag
Kalender
Der Mond und die keltischen Monate

Vertiefende Informationen zu unserem Keltischen Kalender von DRUVIDES findest du auf der Weltnetzseite -> https://druvides.de/der-druvides-kalender/

21.01.2023 Ur-Sonntag | Neumond
Kalender
Der Mond und die keltischen Monate

NEUMOND

Es beginnt die​​ helle Monatshälfte.
Die helle Monatshälfte ist die des zunehmenden Mondes. Sie ist die günstige und aufbauende Hälfte des Monats, denn die Energie baut sich auf. Sie beginnt mit dem Tag nach Neumond.

Günstig in der hellen Monatshälfte

  • Aufbauendes
  • Neues beginnen
  • Aussaatzeit für Blatt- und Blütenpflanzen
  • Werbung, Aussendungen
  • Prüfungen schreiben
  • Verträge abschließen
  • Politische Entscheidungen treffen
  • Versammlungen abhalten
  • Strategische Pläne

Vertiefende Informationen zu unserem Keltischen Kalender von DRUVIDES findest du auf der Weltnetzseite -> https://druvides.de/der-druvides-kalender/

02.02.2023 Imbolc
Kalender
Feiertage

Der Name des Festes bezieht sich wahrscheinlich auf die Milch des Mutterschafes, die jetzt nach der Geburt der Lämmer fließt. Auch nach den ersten Schneeglöckchen kann Ausschau gehalten werden. Imbolc ist das erste Frühlingsfest. Jetzt hebt das im tiefsten Winter geborene Sonnenkind den Kopf, und die ersten wärmenden Strahlen berühren die Erde. Für viele Druiden ist Imbolc das einzige Fest, das ausschließlich der weiblichen Gottheit gilt. Jetzt ehren wir unsere Mütter und die Mütter unserer Mütter mit Dank an alle, die uns Leben gaben.

Weiterführende Information im Artikel Imbolc -> https://druvides.de/imbolc/

© 2010 - 2022  DRUVIDES   -  Impressum   -  Datenschutz